Kunst

Das Handwerk Töpfern

Töpfern – ein sehr altes Handwerk, das heutzutage noch Bestand hat. Peter Lösel formt mit seinen Händen die unterschiedlichste Kunst. Volle Konzentration fordert dabei die Feinarbeit beim Bemalen der Kreisel. Ebenso viel Leidenschaft legt er in die Anfertigung seiner Modeln.

Druckerin Miriam Salamander

Miriam Salamander beschäftigt sich mit einem fast schon vergessenen Handwerk: dem Drucken. Was sie so an der Kunst fasziniert und wie ihre Werke entstehen bzw. aussehen, zeigen wir euch in diesem Beitrag.

Moderne Kunst in altem Gemäuer

Unter dem Motto „Zeitenwende“ standen zum ersten Mal seit 12 Jahren die Türen des Retti-Palais in Ansbach für die Bevölkerung offen. Mit Klanginstallationen von Prof. Dr. Cornelius Pöpel, Florian Beck und Michael Kirschner, sowie Malereien von Fides Becker erstrahlten die vergessenen Räume in neuem Glanz. Ein geeignetes Nutzungskonzept wird derzeit noch gesucht, aber eines ist sicher: Das Retti-Palais ist ein Geheimtipp, ein echtes Juwel.

Alles andere als hölzern

Olli Marschall kam vor allem durch das Bauen seiner Kung-Fu-Puppen für den eigenen „Wing Chun“- Unterricht in Berührung mit dem Material Holz. Von da an spielte es eine immer größere Rolle und die Bearbeitung davon wurde seine Leidenschaft.

Aus einer Idee wird Design

Ausstellung, Vorstellung, Vorführung und Verführung – auf den Coburger Designtagen ist alles geboten. Einmal im Jahr treffen sich Kreative aus allen Branchen und Ecken der Region, um in der oberfränkischen Stadt ihre Ideen auszustellen.

Steinreich

Ihre Kunstwerke sind keine Tiere, keine Nasen, keine Köpfe und keine Menschen. Es geht ihr um Ästhetik und Schönheit. Form und Farbe, eine Vorgeschichte und interessant, so müssen die Steine sein welche die gelernte Holzbildhauerin Claudia Endres für ihre Werke verwendet. Ihre Kunst, das sind ausgehöhlte Steine, zum Teil mit Bohrkernen kompiliert und zum Teil graviert.

Künstler unter sich

Heute sind die Klausner ein kreativer Kreis von Künstlern und Kunstfreunden, die Eines gemeinsam haben: die Freude am künstlerischen Schaffen. Maler, Musiker, Schreiner, Grafiker, Bilderhauer und andere Kreative inspirieren sich gegenseitig und leisten einen lebendigen Beitrag zur bayerischen Kunst- und Kulturszene.

SupermART

Große Kunst im Supermarkt kaufen, das geht auf der ungewöhnlichen Veranstaltung von Laurentiu Feller. Seit 2011 finden sich jährlich viele Künstler zusammen, um zu malen, sich auszutauschen und ihre Kunst zu präsentieren. Dabei darf kein Werk mehr als 250 Euro kosten. So entsteht eine entspannte Festivalatmosphäre, die drei Tage lang Kunstexperten und Neulinge nach Nürnberg lockt. Im Video erzählen uns Künstler aus der Region, wie sie den SupermART erleben.

Lukas Taschler – ein Künstler „mit Kulli und Feder“

Lukas Taschler ist ein echter Freigeist.
Der 24-Jährige hat ein Atelier im alten Quellegebäude in Nürnberg und zieht mit seinem pinken Schulrucksack von Veranstaltung zu Veranstaltung und von Ort zu Ort.
Über seine Art zu malen und was er am Portraitzeichen schätzt, hat er uns im Gespräch verraten.

KüKo – Künstlerkolonie Fichtelgebirge

Die Künstlerkolonie Fichtelgebirge e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kreativschaffenden zu helfen. Das Leben auf dem Land bietet Künstlern Ruhe, Raum und die Möglichkeit zur kreativen Entfaltung. Die Wege sind allerdings oft weit und das Knüpfen von Kontakten schwierig. Durch die KÜKO vernetzen sich Kreative aus allen Branchen und schaffen so neue Möglichkeiten für die Region.

Künstler Werner Knaupp

Der fränkische Künstler Werner Knaupp verwendet eine Vielzahl an Techniken: von Acryl über Pastell bis hin zu Kugelschreibern. Ebenso vielseitig sind die Reisen, die den heute 81-Jährigen in seinem Schaffen inspiriert haben. So hat er zum Beispiel die Vulkane auf Hawaii besucht, war in der Sahara und hat im Sterbehaus der Mutter Teresa in Kalkutta und im Nürnberger Krematorium gearbeitet.

Hannah Rabenstein

Egal ob fett oder kursiv, mit oder ohne Serifen – Hannah Rabenstein liebt Buchstaben und verdient mit ihrer Handschrift ihren Lebensunterhalt. Die studierte Designerin lebt und arbeitet in Nürnberg, wo ihre Kunst ein Alleinstellungsmerkmal ist.

Blaue Nacht in Nürnberg

Die „Blaue Nacht“ verwandelt Nürnberg jedes Jahr aufs Neue in ein großes Gesamtkunstwerk. Etwa 150.000 Besucher konnte das Event im Jahr 2017 verzeichnen. Das Motto? – „Odyssee“. Unser Trailer zeigt einen kleinen Vorgeschmack, was Sie dort erwartet.

Kalligraphie

Wir schreiben jeden Tag unzählige Whatsapp- oder Textnachrichten, Emails, Briefe, Einkaufslisten, Notizen… Doch Schreiben und verschiedene Arten der Schrift kann auch Kunst sein, wie wir hier zeigen: Kalligrafie ist das Stichwort.

Gespräch mit Kunststudenten

Kunst ist ein vielseitiger Begriff. Vom pädagogischen Bereich bis hin zum simpel künstlerischen deckt diese Branche ziemlich viel ab. Wir haben uns mit Studenten unterhalten, die alle unterschiedlich sind und doch etwas gemeinsam haben: die Kunst

Kunst 2.0

Vier Museen unter einem Dach beherbergt die Pinakothek der Moderne in München. Neben dem Architekturmuseum der TU München und dem Neue Sammlung-Museum für angewandte Kunst und Design befinden sich auch die Sammlung Moderne Kunst der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen und die Staatliche Graphische Sammlung München in einem der größten Sammlungshäuser für moderne und zeitgenössische Kunst, Architektur und Design in Europa.

Menü