Home Of Films

,,Die größte Aufgabe von Kino ist es, dass der Zuschauer Neues entdecken kann“, meint Rainer Huebsch, Hauptorganisator der ,,Internationalen Hofer Filmtage.“ Weg von der Massenware, vom Kommerz, von üblichen Sehgewohnheiten.

von Florian Köninger und Bernd Heppel.

Das Filmfestival im oberfränkischen Hof ist seit 1976 ein Mekka für Filmbegeisterte und war ein Sprungbrett für bekannte Regisseure wie Tom Tykwer, Detlev Buck oder Wim Wenders. Jedes Jahr im Oktober ist Hof ,,home of films“ und zeigt an 6 Tagen rund 130 Filme, darunter Studenten-Kurzfilme, deutsches Arthouse-Kino,  Independent-Filme und unbekannte Film-Perlen aus aller Welt.

Menü