Kulturveranstalter

Schloßmuseum Amerang

Adresse

Schloßstr. 50
83123
Amerang

Kontakt

Telefon: 08075/91920
Fax: 08075/919233

http://www.museeninbayern.de/fds/museum.php?32

Schloß Amerang ist 1072 erstmals urkundlich erwähnt. Im 16. Jahrhundert ließen die aus Verona stammenden Scaliger die mittelalterliche Burg zum Schloß im heutigen Zustand umbauen. Um 1570 wurden dreigeschossige Arkaden in den Burghof eingebaut. Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten ist das Schloß seit 1999 unter der Leitung von Ortholf Freiherr v. Crailsheim wieder für Besucher geöffnet. Neben der 1512 erweiterten St.-Georgs-Kapelle sind die Kellergewölbe, hier vor allem die Dreisäulenhalle, sehenswert. Eßzimmer und Rittersaal sowie mehrere Salons geben Einblick in die Wohnkultur der Schloßherren vom 16. bis ins 20. Jahrhundert. Einen Schwerpunkt bilden die Möbel aus der Zeit der Lamberg, die von 1600 bis 1821 ihren Sitz in Schloß Amerang hatten, das schließlich durch Heirat an die Familie Crailsheim überging. Juni-Mitte Sept. tägl. 11.00-13.00 u. 14.00-17.00 u. n. Vereinb.

Menü