Kulturveranstalter

SalzZeitReise – Erlebnisbergwerk Berchtesgaden

Adresse

Bergwerkstr. 83
83471
Berchtesgaden

Kontakt

Telefon: 08652/6002-0
Fax: 08652/600260

info@salzzeitreise.de

http://www.salzzeitreise.de/

Die Anfänge des Salzbergbaus in Berchtesgaden reichen bis in das 12. Jahrhundert zurück. Jahrhundertelang war das Salz neben dem Holz die einzige Einnahmequelle der Fürstpropstei Berchtesgaden. Bis zu 300 m unter der Talsohle wird das Salz im "nassen Abbau" mit Wasser aus dem Gestein herausgespült. Bereits seit 1840 kann der historische Teil des Salzbergwerks im Rahmen von bergmännischen Führungen besichtigt werden. Vor einigen Jahren richtete man 100 m unter Tage ein Museum ein. Mit der Grubenbahn fährt der Besucher durch einen 600 m langen Stollen in das "Kaiser-Franz-Sinkwerk", eine unterirdische große Halle, und gelangt von hier über eine Rutsche in eine Salzgrotte. Eine Ausstellung sowie ein ergänzender Film informieren über die Geologie der Salzlagerstätten und die Salzgewinnung. An verschiedenen Schaustellen werden Bergwerkseinrichtungen, -geräte und die Arbeit des Bergmanns erläutert. Mit einem Floß überquert man anschließend einen mehr als 100 m langen und 30 m breiten Salzsee und kommt zur berühmten Solehebemaschine des Königlichen Oberberg- und Salinenrats Georg von Reichenbach aus dem Jahr 1817. Die Grubenbahn befördert die Besucher wieder ans Tageslicht. Mai-15. Okt. tägl. 9.00-17.00 16. Okt.-April Mo.-Sa. 12.30-15.30

Menü