Kulturveranstalter

Römer und Bajuwaren Museum

Das Museum wurde 1999 im ehemaligen Wirtschaftsgebäude der Burg Kipfenberg, einem legschiefergedeckten Altmühl-Jura-Haus, eröffnet. Im Erdgeschoß befindet sich die Abteilung "Die Römer und die ersten Germanen" mit den Ausstellungsthemen: "Die Forschung am Limes" und "Der Limesfall und die nachrückenden Germanen". Als Höhepunkt kann man das rekonstruierte Grab eines bajuwarischen Kriegers des 5. Jahrhunderts n. Chr. aus dem Ortsteil Kemathen besichtigen. Im Obergeschoß befindet sich eine Galerie mit verschiedenen Ansichten von Kipfenberg aus den letzten drei Jahrhunderten auf Gemälden, Stichen und Graphiken. Ein Mehrzweckraum bietet die Möglichkeit zu museumspädagogischen Aktivitäten, Vorträgen, Multimediaprogrammen, Sonderausstellungen und anderen Veranstaltungen. Die Abteilungen Urgeschichte, Mittelalter und Heimatmuseum befinden sich noch im Aufbau. April-Mai, Sept.-Okt. tägl. 10.00-16.00 Juni-Aug. tägl. 10.00-18.00 Nov-März Sa.-So., Feiert. 10.00-18.00 u. n. Vereinb.

Menü