Adresse

Pfalzgebäude, Kapellenstr. 16
91301
Forchheim/Oberfranken

Kontakt

Telefon: 09191/67812
Fax: 09191/714206

http://www.museeninbayern.de/fds/museum.php?302

Das Pfalzmuseum, unweit von Rathaus und Martinskirche im Herzen der Altstadt gelegen, wurde 1911 in einem ehemaligen Schloß der Bamberger Bischöfe eingerichtet. Das Innere des Hauptgebäudes aus dem 14. Jahrhundert ist seit der Erbauungszeit fast unverändert geblieben und mit wertvollen Wandmalereien aus dem 14. und 16. Jahrhundert ausgestattet. Dabei handelt es sich um die ältesten erhaltenen Wandgemälde Frankens in einem profanen Gebäude. Die vor- und frühgeschichtliche Abteilung des Pfalzmuseums zeigt bedeutende Funde des seit Jahrtausenden besiedelten Gebietes um Forchheim und hier vor allem von einem Inselberg nahe Forchheims, der Ehrenbürg. Er war zeitweise als stadtähnliche Anlage ausgebaut, und die dort gefundenen Gegenstände zeugen von einer hochentwickelten Kultur. In der volkskundlichen Abteilung sind Möbel, Zinngeschirr, Hafnerkeramik und Geräte ausgestellt. Die Gemäldegalerie mit Werken des Malers Georg Mayer-Franken (1870-1926) bietet einen Einblick in Leben und Werk dieses aus Forchheim stammenden Künstlers. In den kommenden Jahren ist eine Erweiterung und Umgestaltung des Museums geplant, das u.a. auch ein Zweigmuseum der Prähistorischen Staatssammlung aufnehmen soll. Mai-Okt. Di.-So. 10.00-12.30 u.13.30-16.00 u. n. Vereinb.

Menü