Kulturveranstalter

Niederbayerisches Archäologiemuseum Landau a. d. Isar

Adresse

Kastenhof, Oberer Marktplatz 20
94405
Landau a.d. Isar

Kontakt

Telefon: 09951/2385
Fax: 09951/1701

http://www.museeninbayern.de/fds/museum.php?532

Hauptthemen des 1995 im ehemaligen herzoglichen Kastenhof eingerichteten Niederbayerischen Archäologiemuseums sind "Vom Jäger zum Bauern", "Magie und Religion", "Die Stadt und die Geschichte der Bajuwaren". Die erste Abteilung führt ein in die Welt der Archäologie. Man lernt die Arbeitsweise der Archäologen kennen und die Bedeutung der naturwissenschaftlichen Nachbardisziplinen. Eine Multivisionsschau erklärt auf einfache Art die Arbeit des Luftbildarchäologen. Im Niederbayerischen Archäologiemuseum sind die Exponate aber nicht nur in herkömmlicher Weise ausgestellt, der Besucher hat auch die Möglichkeit, sich gleichsam "online" in die Vorgeschichte zu versetzen. In allen Räumen erschließen Computer die ausgewählten Themen. Durch die interaktiven Möglichkeiten läßt sich Bayerns Vorzeit nach persönlichen Neigungen erforschen. Per Mausklick ist es sogar möglich, selbst eine Ausgrabung auf dem Bildschirm durchzuführen. Die Palette der Exponate reicht von der Ritzzeichnung eines Mammuts auf einem Stück Stoßzahn über das aus kupferzeitlichen Gräbern stammende älteste Gold Bayerns, bis hin zu einem Goldschatz der Kelten. Zu sehen sind neben Hortfunden aus der Bronze- und Urnenfelderzeit ein 4200 Jahre altes Männergrab, wertvolle Grabbeigaben der Bajuwaren und schließlich erste Zeugnisse christlichen Glaubens. In einem Raum für experimentelle Archäologie werden unter fachkundiger Anleitung Techniken der Vorzeit wieder lebendig. Di.-Fr. 10.00-16.00 Sa. u. So. 10.00-17.00

Menü