Kulturveranstalter

Naturwissenschaftliches Museum der Stadt Aschaffenburg

Adresse

Schönborner Hof, Wermbachstraße 15
63739
Aschaffenburg

Kontakt

Telefon: 06021/45 61 05 23
Fax: 06021/3867430

museum@aschaffenburg.de

http://www.aschaffenburg.de

Grundstock des Museums ist ein "Naturalien-Kabinett", das aus dem Fundus der 1910 nach München verlegten Forsthochschule stammt. Durch Sammlungen von Naturwissenschaftlern der Stadt beständig erweitert, zog das Museum 1970 in den Schönborner Hof (erbaut 1673-1681 im Auftrag von Melchior Friedrich v. Schönborn). Es gliedert sich in die Abteilungen Botanik, Zoologie, Mineralogie und Geologie. Schwerpunkt ist der Spessart, dabei besonders seine Geologie und Waldflora sowie die Fauna des Untermains. Hervorzuheben sind die von Dr. Karl Singer gestifteten entomologischen Bestände: Der Stifter hatte sich neben Käfern und Zikaden den Wanzen gewidmet und die zu seiner Zeit (um 1950) wohl größte Sammlung in Europa zusammengetragen. Einen großen Raum nimmt mit über 600 Mineralstufen und schönen Einzelstücken die Mineralogische Sammlung ein. Besonders interessant ist hier eine Vitrine mit Mineralien aus den ehemaligen Kupfererzgruben im Kahlgrund (Sommerkahl) bei Aschaffenburg. Do.-Di. 9.00-12.00 u. 13.00-16.00

Menü