Kulturveranstalter

Museum Tucherschloß mit historischem Hirsvogelsaal

Adresse

Hirschelgasse 9-11
90317
Nürnberg

Kontakt

Telefon: 0911/2318355
Fax: 0911/2315422

museen@stadt.nuernberg.de

http://www.museeninbayern.de/fds/museum.php?759

Das Schloß wurde 1533 bis 1544 als Gartenanwesen der bedeutenden Nürnberger Patrizierfamilie Tucher errichtet. Sein eigentümliches Äußeres mit den orientalisch anmutenden Türmchen und dem Elefantensockel des kleinen Erkers geht wohl auf Vorstellungen des weitgereisten Großkaufmanns Lorenz Tucher zurück. Im Inneren sind - als Leihgabe der Familie Tucher - verschiedene wertvolle Kunstwerke und kunsthandwerkliche Arbeiten zu sehen: Gemälde von Michael Wolgemut, Hans Schäufelein, Nicolaus Neufchâtel und seinen Schülern, Renaissance- und Barockmöbel internationaler Provenienz, darunter einer der seltenen Schränke des Peter Flötner, Glasmalereien aus der Werkstatt von Augustin Hirschvogel sowie das berühmte, von Linhart Tucher in Auftrag gegebene achtteilige Prunkservice des Wenzel Jamnitzer, schließlich Gläser und Tapisserien. Daneben wird die Geschichte des Nürnberger Patriziats erzählt. Ab Juni 2000 wird das Tucherschloß mit dem nördlich wiederaufgebauten Hirsvogelsaal mit Werken von Peter Flötner und Georg Pencz sowie den beiden verbindenden Gartenanlagen eine einzigartige "Renaissance-Insel" in Nürnberg bilden. Di. 10.00-13.00 Do. 10.00-16.00 Sa. u. So. 13.00-17.00 01.11.2003 - 23.11.2003 Thomas May - Das Grashalmprojekt Im Jahr 2001 startete Thomas May mit seinem "Grashalm Projekt". Er ließ Tausende von Personen aus Nürnberg, Weiden, Regensburg, China, Jugoslawien usw. Grashalme aus Holz schnitzen und mit einer Nummer versehen. Die grün gefärbten Holzstäbe setzt Thoma nun in ein Feld aus "echtem" Rollgras. Die Gegenüberstellung von "echtem" Gras und dem (eigenen) geschnitzten Gras macht die Faszination dieses Projekts aus.

Menü