Kulturveranstalter

Museum Schloß Ratibor

Adresse

Hauptstr. 1
91154
Roth/Mittelfranken

Kontakt

Telefon: 09171/848371
Fax: 09171/848333

http://www.museeninbayern.de/fds/museum.php?911

Das städtische Heimatmuseum Roth befindet sich in dem von 1535 bis 1538 unter Markgraf Georg von Brandenburg-Ansbach erbauten Schloß Ratibor. Sein Name geht auf die markgräflichen schlesischen Besitztümer in Oppeln und Ratibor zurück. Ende des 18. Jahrhunderts gelangte das Schloß in den Besitz des Tressen- und Drahtfabrikanten Johann Philipp Stieber. Auf seinen Enkel Wilhelm v. Stieber, der das Schloß von 1892 bis 1896 im Stil der deutschen und italienischen Spät-renaissance ausgestalten ließ, gehen die wohl besterhaltenen Historismus-Prunk-räume in Bayern zurück. Der Museumsrundgang beginnt mit den historischen Räumen. Von besonderer Bedeutung sind hier Treppenhaus, Kaminzimmer, Musikzimmer, Barockzimmer, Speisesaal und der 15 x 23 m große Prunksaal im Stil der italienischen Renaissance. Den Grundstock für das Heimatmuseum bildete 1904 die heimatkundliche Sammlung des Rother Bäckermeisters Karl Honig. Gegliedert in Raumthemen werden Aspekte der Geschichte von Landkreis und Stadt Roth dargestellt. Bemerkenswert ist der reiche, von Kunstmaler Erwin Oehl (1907- 1988) übergebene Bestand an Hafner- Keramik aus dem südlichen Mittelfranken. Weitere Räume zeigen bürgerliches Mobiliar und Gemälde des 19. Jahrhunderts, darunter Werke der aus Roth stammenden Maler Ferdinand Rothbart (1823-1899) und Anton Seitz (1829-1900). April-Sept. Sa.-So. 13.00-16.00 u. n. Vereinb.

Menü