Kulturveranstalter

Museum Rehau

Das Museum Rehau vereinigt fünf verschiedene Abteilungen: die Rehauer Heimatstuben, die Schlesischen und Ascher Heimatstuben, die Roßbacher Weberstuben sowie die mechanische Werkstätte Gelius. Die Rehauer Heimatstuben zeigen die Geschichte der Stadt Rehau seit ihren Anfängen im Mittelalter, jedoch mit dem Schwerpunkt der Zeit des Klassizismus und des Biedermeier, als das Ortsbild im Stadtkern in seiner heutigen Form entstand. So sind neben Exponaten zur Wohnkultur und Tracht auch die wichtigsten Handwerke der Rehauer Bürger, wie z.B. Gerberei, Schmiede, Schuhmacherei, Wagnerei, Töpferei und häusliche Textilherstellung, vertreten. Ein besonderes Thema bildet die Dokumentation der Flußperlmuschel und der früheren Perlfischerei sowie die historisch-naturkundliche Ausstellung zum Rehauer Wald. Die Ascher Heimatstuben, die Roßbacher Weberstuben und die Schlesischen Heimatstuben verbindet das Thema der verlorenen Heimat. Neben den historischen Vorgängen vor und nach dem Schicksalsjahr 1945 veranschaulichen diese drei Abteilungen die Kultur des Sudentenlandes und Schlesiens, etwa mit Bunzlauer Keramik und in Roßbach und Umgebung gefertigten Geweben. Seit 1998 kann im Angergäßchen 2 die 1871-1996 betriebene mechanische Werkstätte Gelius als ein wichtiges Dokument der Rehauer Wirtschaftsgeschichte besichtigt werden. 1. u. 3. So. im Monat 14.00-17.00 u. n. Vereinb.

Menü