Kulturveranstalter

Museum für frühislamische Kunst

Adresse

Austr. 29
96047
Bamberg

Kontakt

Telefon: 0951/871142
Fax: 0951/871464

-

http://www.museeninbayern.de/fds/museum.php?126

Die weltweit größte Sammlung frühislamischer Bronzen ist als Dauerausstellung seit 1995 in Bamberg zu besichtigen. Die im Privatmuseum der Bumiller Art Foundation zugänglichen Objekte stammen vor allem aus dem Kulturraum, der heute von den Staaten Iran, Afghanistan und Turkmenistan eingenommen wird. Die Bumiller-Collection präsentiert überwiegend kunsthandwerkliche Metallarbeiten des 8.-11. Jahrhunderts. Der Objektfundus umfaßt alle Gerätetypen, u.a. Kannen, Schalen, Flaschen, Tabletts, Räuchergefäße, Kosmetikutensilien, Öllampen, Schmuck, Spiegel und Tierfiguren. Die Schausammlung gibt einen detaillierten Überblick hinsichtlich Formentwicklung, Herstellungs- und Verzierungstechnik. Exponate aus Keramik, Holz, Knochen, Glas und Stein zeigen die Wechselwirkung von Formen, Stilen und Motiven bei den verschiedenen Materialien vom 7. bis in das 13. Jahrhundert hinein. Das Museumsgebäude, erstmals urkundlich 1321 erwähnt, gehört zu den historischen Bürgerhäusern Bambergs. Im jetzigen Bau von 1584 verweisen Wappentafeln und die Decke des Gartensaales mit barocker Stuckverzierung von Johann Jakob Vogel auf die frühere repräsentative Nutzung. Mai-Okt. Sa. 14.00-17.00 So. 15.00-17.00

Menü