Kulturveranstalter

Maffeischächte der Grube Auerbach-Nitzlbuch

Die Grube Auerbach-Nitzlbuch ist die bedeutendste Eisenerzgrube Bayerns. Hier wurden von 1906 bis 1978 rund 16 Mio. Tonnen Eisenerz gefördert. Die beiden Stahlgerüste der Doppelschachtanlage sind die ältesten ihrer Art in Bayern (1906) und stehen als Symbol für den mehrhundertjährigen Bergbau in der Oberpfalz. Bergbaugroßgeräte (Gewinnung, Förderung) der letzten Betriebsperiode sowie eine Bilddokumentation über den Untertagebergbau in Auerbach runden den Themenkreis ab. nach Vereinbarung

Menü