Kulturveranstalter

Heimschneidermuseum

Adresse

Hauptstr. 3
63868
Großwallstadt

Kontakt

Telefon: 06022/22070
Fax: 06022/220777

http://www.museeninbayern.de/fds/museum.php?372

Das Museum befindet sich in einem Fachwerkhaus, dessen Ursprünge bereits auf das Jahr 1272 zurückgehen. Es hat im Laufe der Zeit eine Reihe von Umwidmungen erfahren und diente als Vogtei wie auch als Poststelle, Schul- und Wohnhaus. Durch Initiative der Gemeinde wurde das Gebäude auf zwei Geschossen als Heimatmuseum eingerichtet und 1995 mit dem Schwerpunkt "Entwicklung der Heimschneiderei am Untermain" eröffnet. Das Museum stellt die Bedingungen für die Entstehung der Heimschneiderei im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts dar. Unter Einbeziehung vorhandener alter Werkzeuge und Gerätschaften werden typische Dorfhandwerke und kleingewerbliche Handwerke gezeigt. Zwei Heimschneiderwerkstätten gewähren Einblick in die Zeit vor und nach der Einführung der Elektrizität. Ferner wird der entscheidende Einfluß zweier Persönlichkeiten auf die Heimschneiderei am Untermain gewürdigt: des Schneiders und Unternehmers Johann Desch und des Schneiders, Gewerkschaftlers und Abgeordneten Hugo Karpf, auch "Vater der Heimarbeiter" genannt. Mai-Okt. 1.So. im Monat 14.00- 17.00

Menü