Kulturveranstalter

Freilichtmuseum Glentleiten des Bezirks Oberbayern

Adresse

An der Glentleiten 4
82439
Großweil

Kontakt

Telefon: 08851/185-0
Fax: 08851/185-11

freilichtmuseum@glentleiten.de

http://www.glentleiten.de

Das Freilichtmuseum Glentleiten ist das größte Freilichtmuseum Südbayerns. Es ermöglicht einen umfassenden Einblick in den ländlichen Alltag der Menschen Oberbayerns, in ihre Baukultur und Arbeitswelt.
Mehr als 60 original erhaltene, translozierte Gebäude sind samt ihrer Einrichtung inmitten einer nach historischen Vorbildern gepflegten Kulturlandschaft wieder aufgebaut. Auf dem weitläufigen, abwechslungsreichen Gelände finden Sie Gärten, Wälder und Weiden mit alten Tierrassen. Täglich wechselnde Handwerksvorführungen demonstrieren, wie etwa ein Schäffler arbeitete oder wie Wetzsteine gefertigt wurden.
Kinder können im „Haus zum Entdecken“ das Leben vor 100 Jahren erforschen. Endlich dürfen sie im Museum einmal alles anfassen und im wahrsten Sinn des Wortes begreifen. Dabei sprechen interaktive Rätselstationen alle Sinne an. Ferienprogramme laden zum Mitmachen ein – wer hat z.B. schon einmal selbst gebuttert oder gar Kohle hergestellt?
Ein abwechslungsreiches Jahresprogramm mit Sonderausstellungen und vielfältigen Veranstaltungen wie Mühlentag, Köhlerwoche, Handwerkertag oder Kirchweih und museumspädagogischen Angeboten von der Themenführung bis zum Aktivprogramm für Kindergartenkinder laden immer wieder zum Besuch ein.
In der Museumsgaststätte im Starkerer Stadel, im Kramerladen oder im Biergarten am Salettl können Sie bei bayerischen Spezialitäten, Kaffee und Kuchen mit Blick auf die bayerischen Voralpen und den Kochelsee eine entspannte Pause einlegen.
Nur gut 60 km von München entfernt ist das Museum in etwa 50 Minuten über die A 95, Ausfahrt Murnau/Kochel gut zu erreichen. Öffentliche Verkehrsanbindung besteht stündlich von München über Murnau oder Kochel.

Öffnungszeiten:
Josefi bis Martini, 19. März bis 11. November
Di-So 9.00 bis 18.00 Uhr
Von Juni bis einschließlich September sowie an Feiertagen auch montags geöffnet. Nach Ende der Sommerzeit schließt das Museum um 17.00 Uhr.

Menü