Kulturveranstalter

Fränkische Festwoche

Fränkische Festwoche Zwei Opern- und zwei Ballettabende im Opernhaus Das Markgräfliche Opernhaus Die jährlich veranstaltete Fränkische Festwoche der Stadt Bayreuth ist seit 1949 ein wichtiger Bestandteil des städtischen kulturellen Lebens. Opern- und Ballettaufführungen im festlichen Ambiente des Markgräflichen Opernhauses präsentiert, finden bei Bürgern und Gästen großen Anklang. Das Markgräfliche Opernhaus, eines der schönsten Barocktheater Europas, legt noch heute Zeugnis ab, von dem Leben, Wirken und den künstlerischen Neigungen der Markgräfin Wilhelmine. Diese preußische Prinzessin, eine der bedeutendsten Frauengestalten im Deutschland des 18. Jahrhunderts, machte aus der Residenzstadt Bayreuth eine strahlende Kulturmetropole. Das Lieblingsprojekt der Markgräfin war jedoch das Markgräfliche Opernhaus. In nur vier Jahren Bauzeit wurde es 1748 fertig gestellt. Zu seiner Zeit war dieses Bayreuther Opernhaus in Größe und Pracht nur vergleichbar mit Häusern in Wien, Dresden, Paris oder Venedig. Der noch heute unversehrt erhaltene Theaterraum strahlt eine feierliche, aber doch heitere Atmosphäre aus. Diese glanzvolle Bühne bietet einen besonders stimmungsvollen Aufführungsort für unsere Fränkische Festwoche.

Menü