Kulturveranstalter

Europäisches Spargelmuseum

Adresse

Am Hofgraben 1
86529
Schrobenhausen

Kontakt

Telefon: 08252/90214
Fax: 08252/90225

http://www.museeninbayern.de/fds/museum.php?949

Schrobenhausen, eines der Zentren des Spargelanbaus in Deutschland, gründete 1985 das "Deutsche Spargelmuseum". Es ist in einem ehemaligen Wehrturm der noch vollständig erhaltenen Stadtmauer aus dem 15. Jahrhundert untergebracht und wurde nach Erweiterungen 1991 als "Europäisches Spargelmuseum" wiedereröffnet (Texte in deutsch, englisch und französisch). Der Rundgang beginnt im erweiterten Erdgeschoß mit der Darstellung des europäischen Spargelmarktes, der Geschichte des Anbaus und der Botanik des Spargels. Ferner werden Objekte ausgestellt, welche die Verwendung des Spargels in der Heilkunde dokumentieren. Danach folgen die erforderlichen Spezialgeräte des Spargelanbaus, seine Weiterverarbeitung und verschiedene Bleichmethoden. Das Motto "Spargelessen" steht im 1. Obergeschoß im Mittelpunkt: Neben Rezepten, Kochbüchern und Konserven findet sich hier eine Sammlung von Spargelgeschirren aus Porzellan, Fayence und Silber (18.-20. Jh.). Im 2. Obergeschoß sind Originale und Reproduktionen unter dem Thema "Der Spargel in der Kunst" zu sehen. Mai-Juni Di.-So. 10.00-17.00, 1.Do. im Monat 10.00-20.00 Juli-April Mi., Sa. u. So. 14.00-16.00 Führungen n. Vereinb.

Menü