Kulturveranstalter

Deutsches Jagd- und Fischereimuseum

Adresse

Neuhauserstr. 2
80331
München

Kontakt

Telefon: 089/220522
Fax: 089/2904037

info@jagd-fischerei-museum.de

http://www.museeninbayern.de/fds/museum.php?640

Bayerische Forstleute initiierten 1934 die Gründung des Vereins "Deutsches Jagdmuseum". Vier Jahre später konnte das Museum in Schloß Nymphenburg eröffnet werden, von wo es 1983 in die ehemalige, 1803 profanierte Augustinerkirche nahe dem Dom übersiedelte. Das inzwischen von der Stiftung Deutsches Jagdmuseum getragene Haus wurde 1983 um die Abteilung Fischerei erweitert. Heute werden auf ca. 3000 m² herausragende Zeugnisse der Jagd- und Fischereikultur von der Steinzeit bis in die Gegenwart gezeigt. Den Grundstock der Sammlung bilden ca. 1000 präparierte Tiere (Fische, Vögel und Haarwild). Hinzu kommt die Geweihsammlung des Grafen Arco aus dem ehemaligen Stadtpalais am Wittelsbacherplatz. Besondere Bedeutung haben die Gemälde, Handzeichnungen und Graphiken, die Sammlungen von Porzellan und Gläsern mit den vielfältigsten Jagdmotiven sowie die reiche Jagdwaffen-Sammlung mit kunstvollen Intarsien und figürlichen Reliefs. Das Fischereimuseum konzentriert sich auf das Thema "Süßwasser". So werden 70 heimische Fischarten in Großdioramen gezeigt. Weiterhin stellt es Geräte der Fischerei Darstellungen aus der Kunst gegenüber. Einmalig ist die Hakensammlung des Völkerkundlers Julius Konietzko. Mit Sonderschauen unter dem Motto "Der Kultur auf der Spur" und "Der Natur auf der Spur" schlägt das Museum den Bogen von Jagd und Fischerei hin zu Umwelt und Naturschutz. tägl. 9.30-17.00 Mo. u. Do. 9.30- 21.00 außer an Feiert.

Menü