Kulturveranstalter

Deutsche Barockgalerie im Schaezlerpalais

1970 eröffnete die Stadt in zwei Stockwerken des Schaezler-Palais ihre Galerie mit einer Sammlung von Gemälden deutscher Künstler des 17. und 18. Jahrhunderts. Im ersten Stock liegt der Schwerpunkt auf der Malerei des 17. und des frühen 18. Jahrhunderts. Von der Frühzeit (Adam Elsheimer, Joseph Heintz d. Ä., Joseph Rottenhammer) bis zum Übergang ins 18. Jahrhundert (Johann Michael Rottmayr, Michael Lukas Leopold Willmann, Georg Philipp Rugendas) ist diese Epoche der Malerei mit hervorragenden Werken vertreten. In einem Stilleben-Kabinett finden sich Bilder von Georg Flegel, Johann Adalbert Angermayer und Johann Rudolf Byss. Dem Maler Johann Heinrich Schönfeld ist ein ganzer Raum gewidmet, ebenso seinen Schülern und seinem Umkreis (Johann Heiß, Joseph Werner, Joachim v. Sandrart). Daran schließen sich Werke des Rokoko und Klassizismus an: Die monumentalen Ölskizzen der Augsburger (Johann Georg Bergmüller, Johann Evangelist Holzer und Matthäus Günther), Münchner (Johann Baptist Zimmermann) und Wiener (Franz Anton Maulbertsch) Schule sowie Bildnisse, Historien und Landschaften von Johann Heinrich Tischbein, Januarius Zick und Anton Graf. Einen b esonderen Höhepunkt bildet der Rokoko-Festsaal mit dem großen Deckenbild von Gregorio Guglielmi. Dort findet im Rahmen des Mozart-Sommers jedes Jahr eine Reihe von Konzerten statt. Im zweiten Stock werden verschiedene Spezialsammlungen präsentiert: Die einzigartige Sammlung von Ölskizzen, deren Grundstock Hofrat S. Röhrer 1924 der Stadt Augsburg vermachte, enthält süddeutsche und österreichische Entwürfe für Fresken, Altarbilder und Graphik. Es folgen Beispiele des höfischen Rokoko, der bürgerlichen Kunst der Goethezeit und des Übergangs zum Klassizismus, z.B. Anton Raphael Mengs, Angelika Kauffmann und Johann Heinrich Füssli. Den Abschluß bilden die drei Räume der Karl- und Magdalene Haberstock-Stiftung: Internationaler Barock und Rokoko mit den italienischen Hauptwerken von Paolo Veronese, Giovanni Battista Tiepolo und Antonio Canaletto, und den niederländischen Hauptwerken von Jan van Goyen, Johann Jacob van Ruisdael, Frans Hals, Jacob Jordaens. Di.-So. 10.00-17.00

Menü