Kulturveranstalter

Bismarck-Museum

Adresse

Museum Obere Saline, Obere Saline 20
97688
Bad Kissingen

Kontakt

Telefon: 0971/7851241
Fax: 0971/7851243

bismarckmuseum@t-online.de

http://www.museeninbayern.de/fds/museum.php?102

Der spätbarocke Gebäudekomplex der Oberen Saline in Bad Kissingen entstand in den Jahren von 1764 bis 1772 als Verwaltungsbau für die Salzproduktionsstätte. Gleichzeitig richtete sich hier der Würzburger Fürstbischof Friedrich Adam von Seinsheim eine Kurresidenz mit Festsaal ein. Dieses Kurquartier nutzte in den Jahren von 1876 bis 1893 auch der Reichskanzler Otto von Bismarck. Der Festsaal, das Arbeitszimmer und das Schlafzimmer Bismarcks sind mit der originalen Einrichtung bis heute unverändert erhalten. Fünf weitere Räume bieten Informationen zu den Themen "Otto von Bismarck: Der Kurgast. Der Politiker. Der Mythos." Der Makrokosmos der Bismarckschen Politik wird im Mikrokosmos des Weltbades Bad Kissingen gezeigt. Unter dem Namen Bismarck-Museum wurde diese Abteilung zum 100. Todestag Otto von Bismarcks am 30.7.1998 eröffnet. Das "Museum Obere Saline" befindet sich unter dem Leittitel "Innenansichten eines Weltbades" mit den Abteilungen "Salz und Salzgewinnung", "Heilquellen und Kurmedizin" sowie "Kur, Kultur und Architektur eines Weltbades" im Aufbau. Di.-So. 14.00-17.00 15. April- 31. Okt. zusätzlich Sa. u. So. 10.00-12.30 u. n. Vereinb.

Menü