Kulturveranstalter

Bauernhofmuseum Hof

Adresse

Hof 1
83417
Kirchanschöring

Kontakt

Telefon: 08685/469

http://www.museeninbayern.de/fds/museum.php?484

1976 machte Franz Huber seine Sammlung landwirtschaftlicher Geräte (darunter ca. 60 Schlepper) und bäuerlichen Kulturguts zur Dokumentation vor- und frühindustriellen Arbeitens und Lebens im Gebiet des nördlichen Rupertiwinkels öffentlich zugänglich. Seitdem führt er alljährlich (letzter So. im August) das Dreschen mit einer 1910 gebauten Dampflokomobile vor, um die schwere Arbeit in der Landwirtschaft zu zeigen. 1979 wurde der "Schmiedhof" aus dem 4 km entfernten Hötzling, ein auf 1811 datiertes Pfettendachhaus mit gemauertem Erdgeschoß, Holzblockbau-Obergeschoß und Giebelbundwerk, dessen Inneneinrichtung die Zeit um 1920 widerspiegelt, hierher transferiert. An Nebengebäuden kamen ein auf 1594 datierter Getreidekasten aus Redl und ein als Brechlbad (Flachsbrechhaus) genutztes Badhaus des frühen 19. Jahrhunderts aus Dürnberg (beide Gemeinde Kirchanschöring) hinzu. Seit 1989 ist in einem an den Hof angebauten Stadel eine Ausstellung über Anbau und Ernte von Roggen in der Gegend um Kirchanschöring eingerichtet. Ein neu errichtetes Museumsgebäude mit einer Sammlung zum ländlichen Handwerk und eine Ziegelstatt (Ziegelherstellung) runden seit 1996 das Angebot ab. 15. Mai-Sept. Sa. u. So. 11.00- 17.00

Menü