„LOST & FOUND 2“ – Ein Kunst-Parcours im Nürnberger Burggraben

Vom 16. Mai bis 20. Juni, 9 bis 22 Uhr, findet zwischen Hallertor und Tiergärtnertor die Freiluft-Schau im Grünen statt. Aufgrund der großen Resonanz auf die erste Ausgabe im vergangenen Herbst, geht der Kunst-Parcours „Lost & Found“ in die zweite Runde. Zur Belebung der Nürnberger Innenstadt findet dieses Corona-konforme Format im westlichen Teil des Burggrabens statt.

Kulturamt Nürnberg

To Go-Verpackungsmüll flutet die Städte. Spaziergänge sind plötzlich Luxus. Städter flüchten aufs Land. Tiere erobern sich ruhige Innenstädte zurück. Die langanhaltende Pandemiezeit bricht stereotype (Verhaltens-)Muster auf, Werte werden neu definiert. Verloren und gefunden, „Lost & Found“. Unter diesen Aspekten – die Pandemie und ihre Auswirkungen auf unsere Umwelt fokussierend – erarbeiten zwölf Künstlerpaare aus unterschiedlichen Disziplinen wie Bühnenbild, Malerei, Bildhauerei, Architektur, Figurentheater, Klang- und Medienkunst, ortspezifische Installationen im öffentlichen Raum.

Umrahmt von der imposanten Kulisse der Sandsteinquader können sich Kunst- und Kulturliebhabende sowie Familien auf eine Erkundungstour begeben und im Rahmen des Publikumspreiswettbewerbs der N-ERGIE ein persönliches Siegerprojekt küren. Diverse Vermittlungsformate wie Führungen, Themenpanels und Insta-Walks ergänzen – immer pandemieabhängig – das Programm rund um das Thema Nachhaltigkeit.

Vom 16. Mai bis 20. Juni 2021 wird der Burggraben mit interaktiven Installationen von 9–22 Uhr bespielt.

Der Eintritt ist frei. Besucherinnen und Besucher allen Alters sind willkommen.

Menü