Oberpfälzer Künstlerhaus zeigt Foto-Ausstellung „Grünes Band“ in der Innenstadt

Das Oberpfälzer Künstlerhaus in Schwandorf zeigt im Stadtgebiet bis 15.03.2021 mehr als 100 Fotos der Ausstellung „Grünes Band“. Die Ausstellung zeigt das Naturgebiet, das entlang der bayerisch-tschechischen Grenze liegt. Das Natur- und Kulturerbe war Motiv eines Fotowettbewerbs mit 60 Fotograf*innen. Das Projekt wird organisiert im Rahmen der Initiative „Schwandorf Kulturstadt Bayern Böhmen 2020/21“.

Peter Hillmann

Im Rahmen seiner „KUNST FÜR ALLE“- Initiative zeigt das Oberpfälzer Künstlerhaus mehr als 100 Fotos der Ausstellung. Die sogenannten Kulturfenster befinden sich in der Innenstadt von Schwandorf in Glaskästen, in denen Kunstinteressierte bei einem Kulturspaziergang die ausgestellten Bilder sehen können. Mit einem besonderen Stadtplan findet man die vielen öffentlichen Stellen mit den Werken des Fotowettbewerbs. Der Wettbewerb ging über das „Grüne Band“, eine Grenzregion zwischen Bayern und Tschechien. Die Landschaft sei kulturell bedeutend, heißt es in der Broschüre zur Ausstellung. Es gehe um das „gegenseitige Entdecken nach der Öffnung“. Damit ist die Öffnung des „Eiserne Vorhangs“ gemeint.

An mehr als 20 Orten in Schwandorf zu sehen

Außerdem sind die Fotos in drei KunstZeitRaum-Schaufenstern in Schwandorf zu sehen. Die KunstZeitRaum-Läden sind Galerien, die früher leere Ladenflächen waren. Mithilfe der Wirtschaftsförderung der Stadt Schwandorf wurden sie umgewandelt. Zudem können die Fotos jederzeit in Schaukästen beim Stadtmuseum und beim Kino, und in Schaufenstern beim Fotogeschäft Frey und bei der städtischen Sparkasse angesehen werden. Der Galerie-Rundgang beginnt am Marktplatz beim Tourismusbüro.

Auch digital mit ansprechendem Angebot

Die Kebbel-Villa, wo das Oberpfälzer Künstlerhaus sonst seine Kunst zeigt, ist zurzeit geschlossen. Es ist trotzdem möglich, sie von innen zu sehen – mit einem der digitalen Angebote des Künstlerhauses: Auf seinem Instagram-Kanal ist eine gefilmte Begehung der Villa. Dort hängen alle 150 Fotos der Ausstellung an den Wänden. Außerdem hat das Künstlerhaus Fotos von der Ausstellung in der Kebbel-Villa zu einem Album auf Facebook zusammengestellt.

Das Centrum Bavaria Bohemia Schönsee ist an der Ausstellung beteiligt. Weitere Förderpartner sind der Landkreis Schwandorf und der Deutsch-Tschechische Zukunftsfonds. Das Centrum BB in Schönsee kümmert sich auch um die Umsetzung des Projekts „Kulturstadt Bayern Böhmen“.

„Wir nehmen an, dass die Bilder in der Innenstadt bis mindestens Mitte Januar hängen werden“, meinte Dr. Christina Lanzl, Leiterin des Oberpfälzer Künstlerhauses. Die grundlegende Ausstellung wurde bereits bis zum 15. März 2021 verlängert.

Menü