Die Großen Vier – Deutsches Hirtenmuseum Hersbruck – Ausstellung

Laufzeit bis 09.01.2022
„Mit gespitzten Ohren und dem Teddy im Arm den Vollmond anjaulen!“
Früher wurden der Bär, der Wolf und der Luchs auch Meister Petz, Isegrim und Pinselohr genannt. Hinzu kommt der Mensch als Vierter im Bunde. Nach dem 19. Jahrhundert hatte er die drei Tiere weitgehend ausgerottet. Die Ausstellung „Die großen 4“ im Deutschen Hirtenmuseum in Hersbruck wirft einen Blick auf den Umgang des Menschen mit ihnen.

15.11.2021 – Vincent Gabriel Wolenik

Die Wanderausstellung führt bis zum 9. Januar 2022 durch die Kulturgeschichte, Wissenschaft und Kunst und ist interaktiv. Sie zeigt Werke mit Themenbezug von regionalen Künstlern wie Reiner Zitta, Christian Rösner oder Melanie Hehlinger.

Noch bis zum 19. Jahrhundert lebten Hirten in den gleichen Gebieten wie Bär, Wolf und Luchs und waren immer auf der „Hut“. Die drei Tiere waren eine Herausforderung, weil sie die freie Weidewirtschaft des Menschen störten und deswegen verkleinerte sich ihr Vorkommen immer weiter. In Sagen und Märchen waren der Bär, der Wolf und der Luchs immer noch lebendig: Der Bär gilt mythologisch als ikonisches Motiv und der Wolf versinnbildlicht die Wildnis wie kein Zweiter. Der Luchs sticht durch sein unergründliches, scheues Wesen hervor. Mittlerweile bevölkern der Bär, der Wolf und der Luchs wieder jene Gebiete, in denen sie früher lebten. Welche Möglichkeiten daraus entstehen können, hängt vom Umgang des Menschen mit ihnen ab.

Die Ausstellung „Die großen 4“ ist eine Kooperation zwischen dem Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, dem Landesbund für Vogelschutz in Bayern und dem Bund Naturschutz.

Das Hirtenmuseum in Hersbruck ist von Freitag bis Sonntag jeweils von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Seit der roten Corona-Ampel ist für Besucher:innen ein 2G-Nachweis erforderlich. In geschlossenen Räumen muss eine FFP2-Maske getragen werden. Außerdem werden die Kontaktdaten der Besucher:innen erhoben.

Für Spezialführungen zu jeder Zeit können sich Schulklassen und Gruppen anmelden – telefonisch unter 09151 – 2161 oder schriftlich an hirtenmuseum(at)hersbruck.de.

Menü