Infografik
  • | Nürnberg Neues Museum für Kunst und Design "Kunst ≠ Propaganda. Brehmer" | Ausstellung | bis 17.02.2019 Mehr...
  • | Ingolstadt Museum für Kongrete Kunst "Über das Geistige in der Kunst. 100 Jahre nach Kandinsky und Malewitsch" | Ausstellung | bis 10.03.2019 Mehr...
  • | Bayreuth Iwalewahaus "Feedback – Art, Africa and the 1980s" | Ausstellung | bis 05.05.2019 Mehr...
  • | Marktredwitz Egerland-Museum "Patente Franken" | Ausstellung | bis 27.01.2019 Mehr...

Kulturveranstalter in Bayern

Prinzregententheater

Prinzregentenplatz 12
81675 München

Telefon: 089/21 85 0
Fax: 089/21 85 28 04


www.prinzregententheater.de

Prinzregententheater: Fassungsraum maximal 1201 Plätze, davon 1029 Zuschauerraumplät-ze, 4 Rollstuhlplätze, 7 Logen à 9 Sitzplätze, Zusatzbestuhlung über Orchestergraben mit 105 Plätzen möglich, Zusatzbestuhlung im Konzertzimmer mit max. 86 Personen möglich. Das Prinzregententheater wurde 1900 bis 1901 nach Vorbild des Bayreuther Richard-Wagner-Festspielhauses mit amphitheatralischem Zuschauerraum (Steigung 26,3 %) und versenktem Orchester von Max Littmann gebaut. Eröffnungsvorstellung am 21. August 1901 mit »Die Meistersinger von Nürnberg« von Richard Wagner. In den Sommermonaten Richard-Wagner-Festspiele, von 1919 bis 1944 auch vom Bayerischen Staatsschauspiel als Sprech-theater, ab Mai 1944 bis zur Wiedereröffnung des Nationaltheaters im November 1963 von der Bayerischen Staatsoper als Opernhaus genutzt. Im März 1964 wurde es für baufällig er-klärt und für den öffentlichen Spielbetrieb geschlossen. ? Auf Initiative von Prof. August Everding wieder eröffnet im Januar 1988 mit einer als "kleine Lösung" konzipierten Teilinstandsetzung ? einer Spielfläche vor dem eisernen Vorhang ? sowie Restaurierung aller dem Zuschauer zugänglichen Räumlichkeiten im Originalzustand. Nach Jahren der Bespielung durch das Bayerische Staatsschauspiel, die Generalintendanz der Bayerischen Staatstheater und ab 1. September 1993 durch die Bayerische Theaterakademie im Prinzregententheater begann im Juli 1995 der Ausbau der Hauptbühne. ? Wiedereröffnung am 10. November 1996 mit »Tristan und Isolde« von Richard Wagner.

Zurück zur Übersicht