Infografik
  • | Nürnberg Neues Museum für Kunst und Design "Kunst ≠ Propaganda. Brehmer" | Ausstellung | bis 17.02.2019 Mehr...
  • | Ingolstadt Museum für Kongrete Kunst "Über das Geistige in der Kunst. 100 Jahre nach Kandinsky und Malewitsch" | Ausstellung | bis 10.03.2019 Mehr...
  • | Bayreuth Iwalewahaus "Feedback – Art, Africa and the 1980s" | Ausstellung | bis 05.05.2019 Mehr...
  • | Marktredwitz Egerland-Museum "Patente Franken" | Ausstellung | bis 27.01.2019 Mehr...

Kulturveranstalter in Bayern

Schloß Nymphenburg

80638 München
80538 München

Telefon: 089/179080
Fax: 089/17908627

E-Mail: info@bsv.bayern.de
http://www.museeninbayern.de/fds/museum.php?675

Der bayerische Kurfürst Ferdinand Maria und seine Gemahlin Henriette Adelaide von Savoyen ließen aus Anlaß der Geburt des Thronfolgers Max Emanuel (1662) zwei Jahre später den Grundstein für das als Jagd- und Sommersitz gedachte Schloß Nymphenburg legen. Der erste, schlicht kubische Bau von Agostino Barelli wurde unter Kurfürst Max Emanuel (1679-1726) durch Enrico Zucalli, der auf beiden Seiten Galerien und je zwei Wohnpavillons anschloß, zu einer großen Schloßanlage erweitert. Joseph Effner gestaltete seit 1714 die seitlichen Vierflügelanlagen und die Fassaden des Mittelbaus im modernen französischen Geschmack. Der gewaltige "Steinerne Saal" des Mittelbaus erhielt seine Rokokodekoration unter der Regie von Johann Baptist Zimmermann und François Cuvilliés d. Ä. zur Zeit des Kurfürsten Max III. Joseph (1745- 1777). Die Innenräume vereinen Dekorationen und Ausstattungen vom Barock bis zum Klassizismus. Im Schloß befindet sich heute auch die von König Ludwig I. in Auftrag gegebene "Schönheitsgalerie" mit Porträts schöner Münchnerinnen von Joseph Stieler. April-15.Okt. tägl. 9.00-18.00 Do. -20.00 16.Okt.-März tägl. 10.00-16.00

Zurück zur Übersicht