Infografik
  • | München Künstlerhaus "Joan Miró" | Ausstellung | 24.07. - 08.09.2019 Mehr...
  • | Erlangen Stadtmuseum "BarriereSprung. Vom Leben mit Behinderung" | Ausstellung | 30.06.2019 - 06.01.2020 Mehr...
  • | Lauf an der Pegnitz Museum für Kongrete Kunst "Großes Kino!" | Ausstellung | bis 05.01.2020 Mehr...
  • | Bayreuth Kunstmuseum "Denken in Bildern – mit Aby Warburgs Blick auf die Moderne geschaut" | Ausstellung | bis 13.10.2019 Mehr...

Kulturveranstalter in Bayern

Botanischer Garten

Menzinger Str. 61-65, Nymphenburg
80638 München

Telefon: 089/17861310
Fax: 089/17861340

E-Mail: botgart@botanik.biologie.uni-muenchen.de
http://www.museeninbayern.de/fds/museum.php?637

Seit 1812 besitzt München einen Botanischen Garten, heute eine Institution der Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns. Er lag zunächst auf freiem Gelände vor den Mauern der Stadt westlich des Karlstors ("Alter Botanischer Garten"). Weil 1854 auf einem Teil des Geländes der Glaspalast errichtet worden war, aber auch wegen der starken Luftverschmutzung seit der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts, verlegte man den damals bereits mitten in der Stadt gelegenen Garten in das noch ländliche Nymphenburg und konnte ihn dort nach sechsjähriger Bauzeit 1914 eröffnen. Der neue, 20 ha große Garten gliedert sich in eine Freilandanlage und die 4500 m² umfassenden Schauhäuser. Große Teile des Freilandes, wie z.B. Frühlingsgarten, Alpinum, Farnschlucht und Rhododendronhain, sind nach landschaftsökologischen Gesichtspunkten gestaltet. Nutz- und Medizinalpflanzen, geschützte Pflanzen, Ackerunkräuter und Zierpflanzen werden dem Besucher in speziellen Bereichen, wie z.B. dem Schmuckhof, vorgestellt. Darüber hinaus wird beispielsweise in der ökologischen und der systematischen Abteilung sowie im Arboretum auf die Vielfalt der Flora außertropischer Gebiete und ihre Besonderheiten aufmerksam gemacht. Insgesamt werden im Freiland etwa 9000 Arten, Varietäten und Sorten kultiviert. In den drei Hallen und elf Gewächshäusern der Schauhausanlage finden sich neben größeren Tropenpflanzen - Palmen, Riesenbambus, Cycadeen, tropischen Bäumen und Schlingpflanzen - reichhaltige Sammlungen u.a. von Orchideen, Insektivoren, Aronstab-Gewächsen und Bromelien, Sukkulenten, Kakteen und Wasserpflanzen; alles in allem sind derzeit etwa 6000 Arten zu sehen. Im Sommer werden in der Winterhalle wechselnde Sonderausstellungen zu verschiedenen botanischen Themen gezeigt. Als Außenstelle ist dem Münchner Botanischen Garten ein ca. 1 ha großer Alpengarten auf dem Schachen im Wettersteingebirge (siehe Garmisch-Partenkirchen) angeschlossen. Nov.-Jan. tägl. 9.00-16.30 Feb., März u. Okt. tägl. 9.00-17.00 April u. Sept. tägl. 9.00-18.00 Mai-Aug. tägl. 9.00-19.00 Die Gewächshäuser schließen Mo-Fr. mittags zwischen 11.45-13.00 17.10.2003 - 16.11.2003 Epiphyten - Pflanzen, die auf Pflanzen wohnen 17.10.2003 - 16.11.2003 Epiphyten - Pflanzen, die auf Pflanzen wohnen mit einer Audioführung durch die Gewächshäuser

Zurück zur Übersicht